Diesellok 2060.091

Die 2060.091 in der Zugföderungsstelle Mistelbach.
Die 2060.091 in der Zugföderungsstelle Mistelbach.

Baujahr: 1954 - 1962

Hersteller: Jenbacher Werke

Anzahl gebaute Loks: 100

Achsformel: B

Höchstgeschwindigkeit: 30 bis 40 km/h Rangiergang / 60 km/h Streckengang 

Dienstgewicht: 28 t

Leistung: 200 PS

 

 

 

Geschichte:

Da der Betrieb von Dampflokomotiven im Verschub unwirtschaftlich wurde, suchte die ÖBB nach einer Diesellokomotive, die den leichten Verschub übernehmen konnte. Fündig wurde man bei den Jenbacher Werken in Tirol. Diese hatten eine Verschublokomotive entwickelt, die die Bezeichnung "DH 200 B28" trug.

 

Wegen der schwachen Leistung von 200 PS war diese nur begrenzt einsetzbar. Trotzdem wurden 100 Stück bestellt und ausgeliefert. Heute ist weit über die Hälfte der Baureihe 2060 verschrottet.

 

Die 2060.091 war zum Schluss in Wien Südost stationiert, bevor sie nach Mistelbach zum Verein Neue Landesbahn kam. Die Lok wurde von fünf Mitgliedern gekauft und dem Verein zur Verfügung gestellt.

 

In Mistelbach wird die Lok im Verschub eingesetzt.

 

Zur Bausteinaktion

Das Zayataler Schienentaxi auf Facebook

Sie wollen Mitglied im Verein Neue Landesbahn werden?

Informieren Sie sich hier!

 

 

 


Bestellen Sie über dieses Logo und unterstützen Sie damit den Verein Neue Landesbahn!

Am Zayataler
Schienentaxi
gilt einmalig die NÖ Card.

Wir sind Verkaufsstelle
der NÖ Card!

Familienpass ist nicht gültig!

Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

LOKBAUSTEIN

Beteiligen Sie sich an den Wartungsarbeiten und erwerben Sie einen Baustein der Vereinsdampflok!

 

Informationen zum Baustein hier.